Permalink

Hilflosigkeit

Ich sehe dich. Ich gehe an dir vorbei.
Hilfslosigkeit überkommt mich.

Ich kann nichts sagen.
Ich kann nichts tun.

Ich überlege:
Was tu‘ ich nun?

Du schaust mich an. Lachst.
Wieso machst du mich so hilflos?

Permalink

Ferienliebe

Heute ein Gedicht, welches ich vor Jahren mal geschrieben habe.
Das Gedicht ist nicht aus eigenen Gefühlen entstanden. Es war ein Wunsch einer guten Freundin.

Hier das Gedicht, welches kurz und knapp das beschreibt, was einige bereits erlebt haben oder noch immer leben.

> Ferienliebe

Man lernt sich kennen,
erlebt wunderbare Wärme,
spürt erholsame Nähe.
Man genießt jeden Moment. Die gemeinsame Zeit.

Man mag sich, dann verlässt man sich.
Man denkt jeden Moment nur an diese Momente.
Man trauert den schönen Stunden nach.

Man weiß genau,
diese Momente wird man nie vergessen.

– Ferienliebe, die in Erinnerung bleibt.17

Permalink

du in meinem Kopf

Ich sitze hier und starre aus dem Fenster.
Es ist schon lange dunkel.
Der Mond strahlt milde.
Sterne leuchten schwach.

Ich schließe meine Augen.
Sehe dich vor mir stehen.
Dein Lächeln.
Deine blauen Augen.
Deinen weichen Mund.
Deinen wundervollen Körper.

Stundenlang könnte ich dich mit
geschlossenen Augen betrachten.

– Nur du in meinem Kopf.

Seite 1 von 6712345...102030...Letzte »